browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

FAQ für Aussteller

Wetter / Unwettertermin
Etwas gemischtes Wetter, wolkig auch Schauer sind kein Grund abzusagen oder zu verschieben. Event findet bei fast jedem Wetter statt.

Sollte es aber laut ZAMG eine echte Unwetterwarnung für den So, 6. Mai drei Tage vor dem Termin vorliegen, können wir das SATTEL-FEST auf den Sa 12. Mai verlegen. Hierzu bekommen alle Aussteller wenigstens 48 Std. vor der VA eine E-mail.

Anfahrt
BAB Handelskai ist die Abfahrt auf der A 23, dann vom Handelskai in die Meiereistrasse und direkt beim Ernst-Happel-Stadion abbiegen, das ist auch ausgeschildert – und dann direkt zur Tribüne zufahren….
Der Weg zum Fußballstadion Stadion ist gut ausgeschildert.

Achtung! Die Stadionalle ist an Wochenenden immer für den Durchfahrtsverkehr durch den Prater über die Hauptallee gesperrt, das wird auch kontrolliert – dh Anfahrt aus der Stadt über Praterstern, Vorgartenstrasse in die Meiereistrasse und gegenüber vom Ernst-Happel Stadion rechts rein zur Krieau.

Parken
Parken vor der Türe ist kostenfrei.

PKW aufs Gelände/ ausladen
Ihr könnt mit dem Auto aufs Gelände ab 6.00 – 8.30 h

Bitte ladet Eure Sachen zügig aus & bring sofort das Auto wieder weg, und baut dann Euren Stand auf. Spätestens um 9 h müssen alle Autos vor die Türe!
Befahren zum Einladen ist ab ca. 17:30 h wieder gestattet, erst wenn alle Besucher das Gelände verlassen haben.

Standplätze / Nr.
Wir zeichnen die Plätze inkl. Nummern am Boden ein, am Flohmarkt legen wir Eure Namen/Nr. auf die kl. Tische, auf dem Grün gibt es Weidestäbe mit Zetteln/Nr. dran.

Reservierte Tische/Strom bereiten wir für Euch vor – bzw. stellen das her  bis 09 h.

Die Leih-Zelte kommen von Animal Care, die können bitte im Seminarraum abgeholt werden, es kommt dann später jmd. wegen der Spende bei Euch am Stand vorbei.

Helfer / Eintritt
Eure Mitarbeiter & Helfer, die morgens aufbauen, erhalten (ab ca 9:00 h) beim Rausgehen auch einen Stempel, der zum Wiedereintritt berechtigt. Daher bitte keine weitere Namen auf die GL oä. setzen.

Hunde nur mit Impfpass/ aufrechter Tollwutimpfung
Auch Ausstellerhunde müssen eine gültige Tollwutimpfung vorweisen können. Dh ist der Hund älter als 6 Monate muss er vor mind. 21 Tagen eine Tollwutimpfung erhalten haben, damit diese wirksam ist. Impfpass bitte unbedingt mitbringen.

Kassa ab 9:45 h geöffnet
Besucher können ab 10 h aufs Gelände. Kosten Erw. ab 16 J. € 6.50, Jugend Tickets 3,50
Kinder bis 5 Jahre /Hunde gratis
VVK ist unbedingt empfohlen: kein Warten und etwas gespart!

Goodie Bags
auch j
eder Aussteller bekommt, wenn das Müllpfand kassiert wird einen zusätzlichen GUTSCHEIN:

Gültig für 1 Goodiebag, abholbar am SATTEL-FEST INFO Schalter bis 17 h.

Bankomat / Wechselgeld !
Der nächste Bankomat befindet sich bei der U2 Station Stadion am Stadion Center
Bitte denkt an ausreichend Wechselgeld!

Abbau ab 17 h
Bitte nicht vorher! Wer den Platz sauber verlässt bekommt dann das Pfand sofort retour.

Ansprechpartner vor Ort ab 6 h, aufgeteilt nach Bereichen:

Stände auf Asphalt & Flohmarkt > Thorsten & Melissa
Stände auf der Wiese > Benjamin
Gastrostände > Andrea
Strom / Technik > Wolfgang

Das Produktionsbüro befindet sich direkt hinter dem INFO Stand-

Hier gibt es auch einen großen Verbandskasten, mehrere Tierärztinnen, Ersthelfer der Rettungshunde Brigade und sogar ein Notarzt sind am Event, falls doch mal etwas passiert.

Registrierkassenpflicht?
Am SATTEL-FEST gilt die sogen. „Kalte-Hand Regelung“, da wir Open-Air stattfinden.  Die WKÖ beschreibt diese Ausnahmeregelung wie folgt:

… Erzielen Unternehmen einen Teil ihrer Umsätze außerhalb von festen Räumlichkeiten = „Kalte Hand Regelung“, werden diese Umsätze von der Registrierkassenpflicht ausgenommen und eine einfache Losungsermittlung ermöglicht, wenn der Jahresumsatz der außerhalb der festen Räumlichkeiten ausgeübten Tätigkeiten 30.000 Euro nicht überschreitet.

Unternehmen haben zur Einzelerfassung der Barumsätze allerdings grundsätzlich ein elektronisches Aufzeichnungssystem (Registrierkasse) zu verwenden, wenn

  • der Jahresumsatz je Betrieb € 15.000,- und
  • die Barumsätze dieses Betriebes € 7.500,- im Jahr überschreiten.

Quelle: WKÖ

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.wko.at/service/steuern/Registrierkassenpflicht—FAQ.html

Diese Information ist nur ein Anhaltspunkt. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihre/n Steuerberater/in oder auch direkt beim Finanzamt nach.

Für weitere Vertrags Details zum Wiener SATTEL-FEST lesen Sie bitte die AGB